André von Martens
André von Martens

André von Martens

Auf etwa halber Strecke zwischen Dresden und Berlin, weitab vom rastlosen Großstadtgetümmel, liegt Gosda, ein kleines, verschlafenes, idyllisches Dörfchen in einer ländlich malerischen Gegend der Calauer Schweiz. An diesem beschaulichen Fleck erwarb André von Martens 1990 ein Gehöft, in dem er inzwischen mit seiner Familie lebt. Hier schuf er sich im Laufe der Zeit seine eigene Heimat und einen perfekten Platz zum Schaffen seiner Keramiken.

Für seine Schwarzkeramiken vermischt von Martens vorwiegend einheimische helle Tone mit feinkörniger Schamotte und Glimmer. Dabei ist die jeweilige Zusammensetzung der Masse von entscheidender Wichtigkeit für die letztendliche Struktur, die Maserung, die Scherbenqualität und den Glanz. Die Gefäße werden erst auf der Töpferscheibe gedreht. Später wird dann mit verschiedenen Werkzeugen die gesamte Außenhaut der Gefäße abgedreht. Gleichzeitig entstehen feine dynamische Strukturen und die Maserung des Materials wird sichtbar.

Die Gestaltungsmerkmale, wie Farbe, Form, Ornament, Maserung, Glanz, Klang und Gewicht, sollen eine Einheit bilden. Keines darf letztendlich dominieren. Persönlich hat von Martens den Anspruch an seine Werke, dass sie spannend, ruhig und zurückhaltend wirken sollen. Wichtig ist ihm eine Magie, die den Stücken eine Seele verleiht und den aufmerksamen Betrachter nachhaltig berührt. Jedem Gefäß schenkt er die Zeit und Hingabe, die es braucht.

Get in touch

André von Martens
Hauptstraße 5
D-03229 Luckaitztal OT Gosda

 

Phone: +49 (0)3541 801430
avm@schwarzkeramik.de
www.schwarzkeramik.de

André von Martens
André von Martens
André von Martens
André von Martens